Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Unabhängiges Beratungshaus

Wir vernetzen zukunftsorientiert Daten, Kommunikation,
Menschen, Prozesse und Organisationen.

Sie finden uns in der
Viktoriastraße 15
56068 Koblenz

SAS Visual Analytics

Für Analysten und Entscheider: Den Überblick mit einem Klick

Bild ist nicht verfügbar

Beratung | Lizenzmanagement | Schulungen & Workshops | Installation |
Migration | Add-On Beratung & Entwicklung | Wartung & Support

Bild ist nicht verfügbar

DECADIS Control Center

Unser flexibler Business Intelligence und
Customer Intelligence Scheduler.

Bild ist nicht verfügbar

xCharts für JIRA

Erstellen Sie individuelle Diagramme direkt in JIRA.

ArrowArrow
ArrowArrow
Slider

decadisnh1150

Immer im Fokus: Wo Ihr Unternehmen gerade steht

biAn Business Intelligence (BI) kommt heutzutage kaum ein Unternehmen mehr vorbei: Sei es ein großer DAX-Konzern, um seine Quartalszahlen präsentieren zu können, sei es ein Internethändler zur Verbesserung seiner Kundenbindung oder ein Einzelhändler für seine Inventur. Im Grunde geht es um automatisierte Reportings, doch konkret stellen komplexe Firmenstrukturen und -prozesse hohe und individualisierte Anforderungen an ein „intelligentes“ BI-System. Und: moderne BI-Lösungen können - richtig eingesetzt - wahre Informationsschätze aus großen Datenmengen heraus kristallisieren!

Was wir unter BI verstehen
Business Intelligence ist zunächst kein geschützter oder „genormter“ Begriff; geprägt wurde er bereits in den 90er Jahren – in jüngster Zeit wird auch häufig das Synonym „Business Analytics“ verwendet. Für uns bei Decadis AG bedeutet BI in der Praxis eine komplexe Verfahrenskette, an deren Ende für das Management relevante Unternehmensdaten anschaulich zur Verfügung gestellt werden. Die Bandbreite reicht dabei von reinen Auswertungen und Reportings bis hin zu tiefgehenden (Fach-) Analysen. Ziel von Business Intelligence ist jedoch stets die datenbasierte geschäftliche Entscheidungsfindung.
Aus Unternehmensdaten wertvolle Informationen generieren
Zu Beginn jedes erfolgreichen BI-Projekts steht die Frage, welche Informationen am Ende generiert werden sollen. Von aggregierten Kennzahlen wie Finanzdaten, Verkaufszahlen oder Kundenstrukturen bis hin zu komplexen, mehrdimensionalen Fragestellungen können moderne BI-Lösungen (fast!) alle Fragen beantworten. Und oft tauchen dabei auch Zusammenhänge bzw. Muster auf, die vorher niemand sehen konnte. Beispiele: In welcher Ihrer Filialen verkauft sich die neue Erdbeer-Marmelade besser als die Konkurrenzprodukte? Welche Ihrer Ex-Kunden sind binnen eines Jahres wieder zu Ihrer Marke zurückgekehrt (und mit welchem Produkt)? An welcher Stelle brechen welche Nutzer aus welchem Grund den Einkauf in Ihrem Online-Shop ab?
Wie funktioniert Business Intelligence konkret?
Am Anfang stehen oft unfassbar große Datenmengen, die auf unterschiedlichsten Servern oder IT-Plattformen liegen, sich gegenseitig nicht „verstehen“ und nicht einfach zusammengeführt werden können. Deshalb ist der erste Schritt im BI, diese für das Unternehmen wichtigen Informationen zu konsolidieren. Im zweiten Schritt werden die so strukturierten Daten an einem Ort, dem Data Warehouse, zentral vorgehalten. Dort können im dritten Schritt Auswertungen aller Art gefahren werden, die schließlich im vierten Schritt in Managementinformationssystemen (MIS) anschaulich präsentiert werden.
Business Intelligence = nur eine weitere Software?!
Definitiv: Nein! Wir verstehen BI als einen ganzheitlichen Ansatz. Natürlich reden wir am Ende auch über hochtechnische Systeme, doch vorneweg stehen ganz andere Kriterien:

  • Die Fachlichkeit! Auf gut deutsch: Was hilft Ihnen als Entscheider, Entwicklungen in Ihrem Unternehmen besser verstehen und modellhaft steuern zu können? Welche Kennzahlen, Messgrößen und Dimensionen sind für Sie dabei relevant? Um gute Antworten zu erhalten, müssen zunächst die richtigen Fragen bekannt und definiert werden.

  • Die Organisation! Wie kann eine BI-Lösung den realen Strukturen in Ihrem Hause angepasst werden? BI ist eine App für den „Herzschrittmacher Ihrer Firma“ – absolut sensible Daten, auch mit Blick auf Ihre Kunden. Wer hat darauf Zugriff, wer verantwortet die BI-Prozesse, wie laufen interne Reportings ab? Was steht im Vordergrund der Informationsbedürfnisse: Ist-Zustand, Umsatz-Analysen, Identifikation neuer Erlösmodelle, Planung und Vorhersagen, Ressourcensteuerung, …?

  • Die Analyse! Welche IT-Systeme, -Plattformen und –Strukturen sind in Ihrem Unternehmen existent? Wo könnten Daten durch Adapter und Schnittstellen migriert werden? Wie kann sichergestellt werden, dass „auf Knopfdruck“ eine schnelle und zeitgerechte Auswertung erfolgen kann? Und, aus fachlicher Sicht: Welche Datenerfassung ist überhaupt sinnvoll?

  • Der Output! In welcher Informationstiefe, mit welcher Oberfläche brauchen Sie die Ergebnisse? Wie kann Ihnen eine ansprechende Visualisierung helfen, den aktuellen Überblick zu behalten und bei Bedarf leicht tiefer einsteigen zu können?

  • Der Zweck, das Ziel! Wofür sollen die aufbereiteten Daten in welchem Detaillierungsgrad für wen und wozu präsentiert werden? Historisch, aggregiert, tabellarisch, grafisch – nur für Ihr Executive Board, online oder mobil abrufbar?
Was Ihre Kunden morgen kaufen wollen!
BI erlaubt sowohl eine historische Analyse von Unternehmens-Kennzahlen als auch deren „Ist-Zustand“ sowie eine Prognose über mögliche Kundenentwicklungen. Entscheidend im BI-Prozess sind die schnelle und korrekte Generierung der dafür notwendigen Daten. Das meiste davon passiert, bildlich gesprochen, unter der Motorhaube. Der Fahrer (=Manager) bekommt lediglich ein Warnsignal in seinem Cockpit (=Dashboard) angezeigt, wenn etwa die Öl-Temperatur zu hoch wird – und kann sich ansonsten ganz auf den Verkehr (=Geschäftsbetrieb) konzentrieren.

Executive Dashboard - SAS Enterprise BI Server

Besonders kompetent im Bereich Business Intelligence!
Mit Verlaub – wir bei der Decadis AG sind sehr begeistert von den Möglichkeiten, durch passgenaue Projekte unseren Kunden zu mehr Durchblick, Wettbewerbsvorteilen, besseren Marketing-Kampagnen und validen Entscheidungsgrundlagen zu verhelfen! Viele erfolgreiche Projekte und marktführende Partner mit modernen BI-Lösungen machen uns stark und kompetent in diesem Kerngeschäft unseres Portfolios. Wir bedienen dabei alle Schritte im BI-Prozess: Beratung, Konzeption, Entwicklung und Implementierung, gerne auch mit komplexen technologischen Herausforderungen. Unser Plus: Wir haben darüber hinaus auch die fachliche Expertise, an BI-Lösungen die richtigen fachlichen Fragen zu stellen, damit am Ende auch das richtige Ergebnis raus kommt! Und was können wir für Sie tun?
Was Business Intelligence im Einzelnen leisten kann
Je nach Zielsetzung und in Abhängigkeit der technischen Gegebenheiten können BI-Projekte viele Vorteile für Unternehmen und ihre Entscheider haben:

  • Schnell verfügbare und valide Unternehmenskennzahlen
  • Organisationsübergreifende Daten aus einer Quelle
  • Zeitbasierte Datenanalysen durch deren Historisierung
  • Regelmäßige firmenspezifische Auswertungen und Reportings
  • Regelbasierte Alerts bei kritischen Entwicklungen von Kennzahlen
“Und welche Informationen könnten dank BI zusammen fließen?“
Natürlich sind – leider – der Phantasie auch hier technische und operative Grenzen gesetzt. Aus Erfahrung wissen wir jedoch: Da geht jede Menge! Einmal erfolgreich in der korrekten Semantik aus anderen Systemen extrahiert, kann BI Informationen mit Erkenntnisgewinn aus diesen Bereichen zusammenführen:

  • transaktionale Business Software Systeme
  • Customer Relationship Management (CRM)
  • Abrechnung / Billing
  • Enterprise Applikation Integration (EAI)
  • Logistik
  • Produktion
  • Enterprise Ressource Planning (ERP)
  • Produktionsstraßen
  • Netzwerktechnik (IP-Netzwerk, GSM-Netzwerk, …)
  • externe Datenquellen, z.B. von externen Dienstleistern
Kontaktieren Sie uns!

Michael Kehne 
Tel.: +49 (0)261 96373-113
Mail: m.kehne@decadis.de

Leiter Vertrieb und Ressourcenmanagement